Atemgassensor

Hochempfindlicher und hochspezifischer Atemgassensor basierend auf Molekülspektroskopie im Millimeterwellenlängenbereich

Laboraufbau zur hochempfindlichen Gasmolekülspektroskopie im Millimeterwellenlängenbereich
Laboraufbau zur hochempfindlichen Gasmolekülspektroskopie im Millimeterwellenlängenbereich

In diesem Projekt entwickeln wir einen Sensor zum Nachweis flüchtiger organischer Bestandteile (VOCs) in Atemgas. Der Atemgassensor basiert auf hochempfindlicher und hochspezifischer Molekülspektroskopie im Millimeterwellenlängenbereich. Atemgasanalyse ist ein vielversprechendes nicht-invasives Werkzeug zur medizinischen Diagnose.

Projektleitung und beteiligte Institute:
Prof. Dr. Heinz-Wilhelm Hübers, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Physik, Optische Systeme
Dr. Klaus Schmalz, IHP, Circuit Design
Prof. Dr. Andreas Rembert Koczulla, Philipps-Universität Marburg

Forschungsgruppe:
Dr. Nick Rothbart, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Physik, Optische Systeme
Johannes Borngräber, IHP, Circuit Design/mm-wave Wireless
M.Sc. Robin Siebers, Philipps-Universität Marburg
Thomas Damm, Philipps-Universität Marburg

DFG-Projektseite

Ziele

Abstract

Publikationen